Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Bildungszeitgesetz

Bildungszeit

Das Katholische Bildungswerk Stuttgart e.V. ist eine anerkannte Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (Gütesiegel: QVB, Stufe B).

Bis zu 5 Tage Bildungszeit im Jahr können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Auszubildende und Studierende an der Dualen Hochschule als Bildungsurlaub bei ihrem Arbeitgeber beantragen.

Die Freistellung kann genutzt werden

  • für die berufliche oder politische Weiterbildung oder
  • zur Qualifizierung für ein Ehrenamt

In unserem Programmheft sind Veranstaltungen, die die Kriterien des
Bildungszeitgesetzes erfüllen, eigens gekennzeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier im Download
oder unter www.bildungszeit-bw.de

Unsere Bildungszeit-Veranstaltungen

Frei reden…? Aber sicher!
Kommunikationstraining für Gruppenleiter/innen

Ein praktischer Trainingstag für alle, die mitreden und sich einmischen wollen – in der Gemeinde, im Elternbeirat, im Pfarrgemeinderat, im Verein oder in ihrer Gruppe, im Team. Jede/r hat eine eigene Art, vor Menschen zu sprechen, doch für alle gibt es Hilfen und Kniffe, um besser verstanden zu werden.
Mi 10.10.2018, 09:30 – 16:30 Uhr

Alles klar!
Kommunikationsstörungen sehen und beheben

Irritationen, Missverständnisse und Blockaden sind die störenden Begleiter der Kommunikation; doch man kann sie beheben. Wichtig ist dabei zum einen zu kapieren, wie Kommunikation funktioniert. Alles klar? Außerdem gibt es Tipps und Tricks, wie Verständigung besser klappt: Schlagfertig sein, “Killerphrasen” meiden, Nein sagen können, auf Körpersprache achten und aktiv zuhören: Alles klar! Ein Trainingstag zur besseren Verständigung unter Kollegen, bei Sitzungen, im Team.
Sa 03.11.2018, 09:30 – 16:30 Uhr

Mit den Augen hören -Signale der Körpersprache wahrnehmen

Ein Gespräch beginnt bereits vor dem ersten gesprochenen Wort. Unser Körper übersetzt unsere Gedanken und Gefühle und antwortet auf unseren Gesprächspartner und die Situation. Bei der Körpersprache geht es nicht um richtig oder falsch, sondern um eine geschärfte Wahrnehmung der Signale des Körpers. An diesem Tag dreht es sich darum: Was ist Körpersprache? Was sagt man, während man nichts sagt, mit Gestik, Mimik, Blicken und Haltung? Wie nehme ich mich selbst, und wie die anderen wahr?
Sa 01.12.18, 9:30 – 16:30 Uhr

Kreativer kommunizieren.
Intuition, Humor und Spontaneität erfolgreich einsetzen

Humor und Phantasie in menschlichen Beziehungen tun gut und wirken als Entstresser. Aber wer kennt das nicht? Hinterher fallen einem noch die tollsten Bemerkungen ein. Es lässt sich üben, den verneinenden Intellekt auszuschalten und der spontanen Interaktion zu vertrauen. Unter anderem mit Methoden des Improvisationstheaters wird geübt, phantasievoller, schlagfertiger und humorvoller zu kommunizieren. Wer das kann, verbreitet eine humorvoll-wohlwollende Autorität.
Mi 16.01.2019, 09:30 – 16:30 Uhr

Grenzen setzen – Grenzen achten. Ein Übungstag mit der Konzentrativen Bewegungstherapie

Mit Hilfe der Konzentrativen Bewegungstherapie werden wir uns diesem Thema Grenzen auf verschiedene Weise nähern. Über Wahrnehmung und konzentrierte Bewegungen, in Einzel- und Gruppenarbeit, durch Symbole und unseren eigenen Körper kommen wir unseren eigenen Grenzen und den Grenzen von anderen Menschen auf die Spur.
Sa 02.02.2019, 9:30 – 17:00 Uhr

Konsequenter kommunizieren. Raus aus der Ja, aber – Falle

Wenn wir an Kommunikation denken, meinen wir fast immer Kommunikation mit anderen. Doch welche Dialoge finden ständig im eigenen Kopf statt. Wie oft sagen wir, hörbar oder nicht: “Ja, aber”? In diesem Seminar geht es um deutliche Standpunkte und die Folgen für die Kommunikation. “Ja, aber” blockiert uns und andere. Es geht viel Energie und Lust verloren. “Nein, weil” schafft Klarheit. Neues, mehr Spielraum und Überraschungen gelingen nur durch “Ja, ich bin dabei!”. Und auch das kann man kommunizieren: Wer A sagt, muss nicht Z sagen!
Mi 06.02.2019, 09:30 – 16:30 Uhr