Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Alter Park und ein neues Wohnviertel - von der Reichsgartenschau zum Stadtteil Killesberghöhe

Frühlings-Spaziergang über den Stuttgarter Killesberg

K-19-1-2622

DI 07.05.19, 16:30 – 18:30 Uhr

Carola Franke-Höltzermann, M.A., Kunst- und Architekturhistorikerin

Stuttgart-Killesberg

10,00 €

Treffpunkt: Stresemannstraße 39, am oberen Eingang Perkins Park (6 Min. von der U-Bahn Killesberg)

Das Areal um den Stuttgarter Killesberg – einst auch Messegelände – hat in den letzten Jahren weitreichende Veränderungen erfahren. Renommierte europäische Architekturbüros haben Gebäude mit unterschiedlichsten Nutzungen geschaffen. Das Stadtteilzentrum Killesberg-Höhe mit Läden, Praxen und Restaurants ist der neue Mittelpunkt des Stadtteils. Baugemeinschaften und Privatleute haben am Rande der Parkerweiterung ihr neues Zuhause mit bester Adresse gefunden. Die Wiesenkissen betten neue Spazierwege ein: Teil des um zehn Hektar erweiterten Grüns im Park. Unser Rundgang führt durch den Killesbergpark, mehrfacher Austragungsort von Gartenschauen. Er gilt als gelungene und noch heute sehr gut funktionierende Anlage der 1930er Jahre und schließt seit der IGA 1993 Stuttgarts große Parkanlage zum “Grünen U”. Sie erfahren die ganze Geschichte des Parkes. Bei gutem Wetter werden wir vom filigranen Aussichtsturm des Ingenieurs Jörg Schlaich einen wundervollen Blick ins Umland genießen können.