Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Künstliche Intelligenz und menschlicher Geist

Philosophie am Freitag

K-20-1-2101B

FR 08.05.20 – FR 29.05.20

Fr 08.05. | 15.05. | 29.05.20, jeweils 09:30 – 12:30 Uhr

Thomas Gutknecht, Dipl. Theologe, Philosophischer Praktiker

Haus der Katholischen Kirche

69,00 €

Das Denken ist vielleicht der wahre Hauptbegriff der Philosophie. Markus Gabriel vertritt in seinem Buch Der Sinn des Denkens die These, dass das Denken Teil unserer Biologie sei und künstlich niemals nachgebaut werden könne. Spekulationen über Fragen der künstlichen Intelligenz waren immer mit unserem Wissen über menschliches Bewusstsein verbunden und reichen weit in ontologische und erkenntnistheoretische Themen hinein, die das Denken schon seit den Anfängen der Philosophie beschäftigen. Neben der Frage nach dem Sein und der nach dem Bewusstsein stellen sich in der Praxis aber auch schon heute Fragen im Rahmen der Rechtsphilosophie und Roboterethik, zum Beispiel ob eine KI für ihr gesetzwidriges Handeln oder Fehlverhalten verantwortlich gemacht werden kann (z. B. bei einem Autounfall durch ein autonomes Fahrzeug) und wer alles dafür haftet. Selbstlernende Maschinen und Algorithmen sprengen ja unser Konzept von Verantwortung. Entwickler und Nutzer stehen wohl bald gleichermaßen ohnmächtig vor solchen Intelligenzen.

Information und Anmeldung: Logos-Institut Thomas Gutknecht, 0 71 22/4 84 oder 01 71/8 51 77 28, gutknecht_at_praxis-logos.de