Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Demenz – eine Betrachtung durch das spirituelle Auge

Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Wie aus Wolken Spiegeleier werden"

K-19-2-1352C

DI 08.10.19, 17:00 – 18:30 Uhr

Haus der Katholischen Kirche

Eintritt frei

Waltraud Gehrig fragt nach der Bedeutung von Glaubensüberzeugungen bei Demenzerkrankungen: “Das ganze Leben lang bemühen wir uns um Struktur. Wir bemühen uns um einen geregelten Alltag, um Eckpunkte, an denen wir uns festhalten können. Wir setzen uns Ziele. Unser Bestreben ist es, dass wir etwas Bleibendes Schaffen, auf das wir mit Stolz oder zumindest mit einem guten Gefühl am Ende unseres Lebens zurückblicken können. Und dann kommt die Diagnose: Demenz. …Gerade in diesem Fall können spirituelle Überzeugungen, egal welchen Glauben man hat, hilfreich sein. Glauben ist Gottvertrauen. Vertrauen darin, dass diese Wende in unserem Leben einen ’Sinn’ hat.”

Begeben Sie sich mit Waltraud Gehrig auf eine spirituelle Reise und einen Exkurs zu anderen Religionen, um zu beobachten, wie diese mit Demenz umgehen. Waltraud Gehrig entwickelte im Kontext der Demenzerkrankung ihrer Mutter das Training “Kommunikation rund um die Pflege”, das praktische Instrumentarien für ein strukturiertes “Managen” einer Pflegesituation beinhaltet (vgl. www.waltraud-gehrig.com und www.pflegenetzwerk.de).

Keine Anmeldung erforderlich