Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Kunststück am Vormittag I: Claude Monet - Maler des Lichts

Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Mit allen Sinnen"

keb WN

FR 09.10.20, 09:30 – 11:00 Uhr

Ulla Katharina Groha M.A., Kunsthistorikerin, Museumspädagogin

Staatsgalerie Stuttgart

8,00 € pro Termin (unter 15 Personen: Kleingruppenzuschlag von 2,00 €)

Claude Monet (1840 – 19 26) gilt heute mit seinen herrlichen Landschaften – Pappelalleen, Seine-Ansichten, Heuhaufen und Blumenwiesen – als der Hauptvertreter der Malerei des Impressionismus. Die zunächst als Beschimpfung durch den Kunstkritiker Leroy gewählte Bezeichnung für die jungen Künstler, die scheinbar nichts weiter konnten, als flüchtige Eindrücke von sonnendurchfluteten Landschaften festzuhalten, wurde schließlich zum Namen einer Gruppe, einer Kunstrichtung und schließlich eines ganzen Malstils: Impressionismus. Die Vertreter dieses Kunststils, allen voran Claude Monet, brachen mit alten Sehgewohnheiten und verzichteten auf alle inhaltlichen Bildgedanken. Vielmehr interessierte sie das Spiel der Farben und das Flirren des Lichts, das die Formen verunklärt. Mit den formauflösenden Tendenzen in seinem Werk ist Monet unbestritten die Schlüsselfigur der Malerei des Impressionismus.

Information und Anmeldung: keb Rems-Murr,0 71 51/9 59 67 21, keb.rems-murr_at_drs.de