Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Simone Weil - Philosophin aus Leidenschaft

Philosophie am Freitag - Einzeltermin

K-21-1-2102B

FR 12.03.21, 09:30 – 12:30 Uhr

Thomas Gutknecht, Dipl. Theologe, Philosophischer Praktiker

Haus der Katholischen Kirche

25,00 €

Erst jüngst ist unter dem schönen Titel “Feuer der Freiheit” ein neuerlicher Versuch der Quadratur des Kreises von Wolfram Eilenberger vorgestellt worden. Sein Bestseller über vier Philosophen in den 20er Jahren fand einen Nachfolger, bei dem er mit vier Frauengestalten bekannt macht, die in dunklen Zeiten zur Ehrenrettung der Menschheit beigetragen haben. Der Untertitel lautet entsprechend: Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten (1933-1943). Eine unter diesen “Retterinnen” ist (mit Recht, und doch erstaunlich) Simone Weil, eine große Seele. Von ihr sagte Simone de Beauvoir, sie habe ein Herz, um das sie sie beneide: es sei in der Lage, für die ganze Welt zu schlagen. Das starke Herz schlug in einem allzu strapazierten Leib. Entkräftet starb Simone Weil bereits mit 34 Jahren – aktiv im Widerstand. Ungebrochen war ihr Glaube an das Gute – gerade im Menschen. Ihre eigene Orientierung am Idealen blieb ein Leben lang unbefriedigt, weil ihr anscheinend kein Ideal zu genügen vermochte. So wurde sie immer radikaler in ihrem Denken, bis sie irgendwann auf ihrer Wahrheitssuche ergriffen wurde – in einer Art mystischem Erleben. Unter dem Eindruck von etwas “Heiligem” hielt sie aber fest an der Solidarität mit den Unglücklichen. Längst von der Wahrheit Christi überzeugt, weigerte sie sich, sich taufen zu lassen. De Gaulle nannte sie eine Verrückte. Begegnen wir der Philosophin in Zeugnissen und Texten.

Information und Anmeldung: Logos Institut Thomas Gutknecht, 0 71 22/484, Mobil: 0171/ 851 77 28, gutknecht_at_praxis-logos.de