Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Der gute Hirte vom Mittelalter bis heute

Religiöses und politisches Leitmotiv einst und heute

K-21-1-2506

MI 12.05.21, 15:30 – 17:00 Uhr

Sabine Lutzeier, Kunsthistorikerin, Autorin

Staatsgalerie Stuttgart

9,00 € (zzgl. ca. 10€ Eintritt in die Ausstellung; nur Barzahlung)

Das Motiv von Jesus als Hirten, meist mit einem Schaf auf den Schultern, kennt bereits das frühe Christentum. Es entstand unter dem Einfluss der griechischen Mythologie, in der Hermes als Götterbote eine vermittelnde Schutz-Funktion einnahm. In seiner Emotionalität unterscheidet es sich stark vom Bild des Herrschers, Lehrers oder Richters. Je nach Epoche und Regierungsform nutzte nicht nur Kirche, sondern vor allem auch der Staat die Vorstellung vom leitenden Retter in Not. Dies wird erläutert vor Beispielen spätmittelalterlicher Altarmalerei, der Renaissance und Romantik bis zu Joseph Beuys.