Katholisches Bildungswerk Stuttgart

MuSeenLandschaft Blauer Reiter

Kunst- und Naturgenuss an den Seen des Alpenvorlands

keb WN

FR 19.07.19 – SO 21.07.19

Anmeldeschluss: 12.06.19

Ulla Groha M.A., Kunsthistorikerin, Museumspädagogin

Murnau bis Bernried

Die saftig grüne Landschaft zwischen bayerischer Landeshauptstadt und Alpen wartet mit klaren Gewässern und reizvollen Ausblicken auf das majestätische Gebirge auf. Daher kamen im frühen 20. Jahrhundert die jungen Maler aus München hierher, um die Natur in kraftvollen Farben und Formen zu erfassen. Aber auch Emil Nolde und Ernst Ludwig Kirchner waren hier, bevor sie Mitglieder der Dresdner Künstlergemeinschaft “Brücke” wurden. Besonders innig waren die Künstler des “Blauen Reiters” Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Franz Marc, Alexej von Jawlensky oder Heinrich Campendonk der Region verbunden, was sich noch heute in einer einzigartigen Museumslandschaft in dieser Region zeigt: – Das Wohnhaus Gabriele Münters in Murnau, ist heute als Museum zugänglich und gibt einen ganz besonderen und authentischen Einblick in die Wirkungsstätte der Maler des “Blauen Reiter”. – In Kochel sind in einem eigenen, durch einen großen modernen Anbau erweiterten Franz-Marc-Museum zahlreiche Ölbilder und Zeichnungen von ihm und seinen Malerfreunden zu bewundern. – Das Museum Penzberg macht mit seiner herausragenden Sammlung von Werken Heinrich Campendonks, des Jüngsten im “Blauen Reiter”, auf sich aufmerksam. – Das Buchheim Museum der Phantasie in Bernried ist schließlich ein Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Neben berühmten Meisterwerken expressionistischer Maler wie Kirchner, Heckel oder Schmidt-Rottluff, wird Kunsthandwerk aus aller Welt präsentiert.

Information und Anmeldung:
keb Rems-Murr, Tel. 0 71 51/9596721, keb.rems-murr_at_drs.de