Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Die Philosophie Arthur Schopenhauers

Philosophie am Freitag

K-18-2-2113A

FR 12.10.18 – FR 26.10.18

Fr 12.10.|19.10.|26.10.18, jeweils 09:30 – 13:00 Uhr

Thomas Gutknecht, Dipl. Theologe, Philosophischer Praktiker

Haus der Katholischen Kirche

69,00 €

Zu Schopenhauers Lesern gehörten neben Goethe, Nietzsche, Scheler, Wagner, Einstein oder Wittgenstein auch viele bedeutende Schriftsteller wie Thomas Mann, Hermann Hesse, Leo Tolstoi u.v.m. Auch Freuds Psychoanalyse knüpft unmittelbar an Schopenhauers Lehre vom Willen und seiner Verneinung an. Die Verbreitung des Buddhismus in Deutschland wäre ohne Schopenhauer kaum so rasant verlaufen. Grund genug, Schopenhauer zu lesen, selbst wenn er in manchen Kreisen keinen so vorteilhaften Leumund hat, wären nicht seine Schriften ohnehin schon allein wegen der brillanten Sprache ein großer Genuss. Sein Einfluss reicht trotz Unbeliebtheit weit, nicht zuletzt, weil er so ehrlich und unbefangen schreibt. Er hält sich zugute, dass er niemand nach dem Mund reden muss, denn eine Erbschaft ermöglichte ihm die Schriftstellerei ohne Rücksicht auf Mächtige und Etablierte. Wie kann einer für die Philosophie leben, wenn er von ihr leben muss?, fragt er provokativ. Seine Originalität, sein Witz, seine Streitlust sind so erfrischend, dass man ihm leicht folgen mag. Doch zuletzt zählt natürlich: was ist dran an seiner Philosophie, was trägt sie? Nicht nur: was ist lehrreich?, sondern: was wird bleiben?

Information und Anmeldung:
Logos-Institut Thomas Gutknecht Fichtenweg 8, 72805 Lichtenstein,
0 71 22/4 84 oder 01 71/8 51 77 28, gutknecht@praxis-logos.de

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de