Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Molière, Shakespeare und die Komödie des Barock

K-21-2-2715

DI 12.10.21, 19:00 – 20:30 Uhr

Dr. Ute Harbusch, Literatur- und Musikwissenschaftlerin

Haus der Katholischen Kirche

10,00 €

Arlecchino, Colombina und Pantalone erscheinen wie aus dem Nichts ab 1570 auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Die italienische Stegreifkomödie hat das Theaterwesen in ganz Europa revolutioniert. Molière war der erste, der die Commedia dell’arte im Wortsinn hoffähig machte, doch auch im elisabethanischen Theater Shakespeares, im spanischen Siglo de Oro und im deutschen Barocktheater spielt sie ihre Rolle.

Im zweiten Kurs der dreiteiligen Folge zur europäischen Komödie verfolgt die Stuttgarter Musik- und Literaturwissenschaftlerin Dr. Ute Harbusch die Entwicklung der Gattung Komödie durch das 16. und 17. Jahrhundert hindurch.

Die Veranstaltung fällt aus.