Katholisches Bildungswerk Stuttgart keb – Katholische Erwachsenenbildung

Unterwegs

Mausoleum und orthodoxe Kirche: Die Grabkapelle auf dem Württemberg

Sa 13.07.24, 15:00 – 16:30 Uhr

K-24-1-2501

Sabine Lutzeier, Kunsthistorikerin, Autorin

Stuttgart-Rotenberg
Treffpunkt: Vor dem Priesterhaus unterhalb der Grabkapelle

14,00 € (einschl. 4,00 € Eintritt in die Grabkapelle)

Termin speichern

Im Jahr 1824 vollendete der Florentiner Architekt Giovanni Salucci sein zweites, absolutes Meisterwerk im Auftrag des zweiten Königs von Württemberg, Wilhelm I., der durch den plötzlichen Tod seiner Gattin Katharina Pawlowna im Januar 1819 zum trauernden Witwer geworden ist. Anstelle der einstigen Stammburg des Herzogsgeschlechts ließ er das Mausoleum auch als Grabstätte für ihn selbst und die beiden gemeinsamen Töchter als bis heute herausragendes Zeugnis seiner Zeit und Denkmal einer besonderen Liebe erbauen.

Beleuchtet werden Hintergründe und neue Erkenntnisse zum Bau, seiner exakten Ausrichtung, der zuvor durch den Ausbruch des tunesischen Vulkans Tambora ausgelösten damaligen Krisen im Land sowie zur erst kürzlich erforschten tiefen Verbundenheit des Paars, die in zahlreichen bis heute bestehenden Stiftungen und Institutionen ihren Ausdruck fand.