Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Zu drei Vierteln aus Wasser - Fragen der Wasserethik

K-21-2-1353

MI 13.10.21 – MI 27.10.21

Mi 13.10. | 20.10. | 27.10.21, jeweils 18:30 – 20:00 Uhr

Johanna Kosch, Philosophin

Haus der Katholischen Kirche

Einzeltermine 6,00 €, gesamt: 15,00 €

Der menschliche Organismus besteht aus 70-85% aus Wasser abhängig vom Lebensalter. Ohne Wasser kein Leben, aber Wasser ist eine Ressource, die nicht allen Menschen in gleicher Weise und in gleicher Qualität zugänglich ist. In diesem intergenerationellen Seminar werden wir uns in einer altersgemischten Gruppe dem Thema Wasser in ethischer Hinsicht annähern und uns die Frage stellen, wie wir individuell aber auch global nachhaltig mit der Ressource Wasser umgehen sollten.

1 Das Wasser und ich.
Annäherung an das Thema Wasser aus der Perspektive verschiedener Wissenschaften und kulturhistorischer Quellen. Welches Verhältnis haben wir zum Wasser?

2 Nachhaltigkeitsziel Nr. 6: Sauberes Wasser und Sanitär
Was sind die Sustainable Development Goals der UN? Wasser als Menschenrecht – alle brauchen es, aber nicht alle haben es – Gibt es eine “Wassergerechtigkeit”?

3 Nachhaltigkeitsziel Nr. 14: Leben unter Wasser und umweltethische Fragen
Wie sollten wir mit natürlichen Ressourcen und Ökosystemen umgehen? Welche Verantwortung tragen wir für nachkommende Generationen und andere Spezies?

Johanna Kosch hat Philosophie studiert und war bis 2019 an der Universität Stuttgart im Bereich Hochschuldidaktik und für die Stuttgarter ChangeLabs tätig. Seither ist sie Lehrbeauftragte für fachübergreifende und intergenerationelle Seminare.