Katholisches Bildungswerk Stuttgart keb – Katholische Erwachsenenbildung

Philosophie und Allgemeinbildung

Die Lehre vom "gerechten Krieg"

Ein Kapitel der politischen Philosophie

Fr 14.10. – Fr 04.11.22

Logos

Fr 14.10. | 21.10. | 04.11.22, jeweils 9:30 -12:30

Thomas Gutknecht, Dipl. Theologe, Philosophischer Praktiker

Haus der Katholischen Kirche

69,00 €

Termin speichern

Wer Frieden erhalten will, muss sich wappnen gegen Aggressoren. Wer Kriege verhindern will, muss sich fragen, unter welchen Bedingungen Krieg zu führen moralisch gerechtfertigt wäre. Darauf antwortet die immer wieder neu zu entwickelnde Theorie des gerechten Krieges. Die Absicht, den Frieden zu fördern oder wiederherzustellen, muss begleitet sein von einer Aussicht auf Erfolg dieses „letzten Mittels“. Nur so finden wir einen Maßstab, der auch ermöglicht, die Illegitimität eines Krieges zu erkennen. Sich bewaffnen, um Frieden zu schaffen: ergibt das Sinn? Welche Überlegungen sind angeraten, was ist der Ertrag der Philosophie?

Information und Anmeldung: Logos-Institut Thomas Gutknecht, Tel. 0 71 22 / 484, gutknecht@praxis-logos.de

Anmeldung beim Veranstalter/Dozenten