Katholisches Bildungswerk Stuttgart keb – Katholische Erwachsenenbildung

Gesellschaft und Politik

Vorsorge und Vollmachten

Um der Zukunft willen: Die letzten Dinge regeln

Di 15.11.22, 15:00 – 16:30 Uhr

K-22-2-1323

Kathja Sauer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht und Testamentsvollstreckerin

Haus der Katholischen Kirche

Eintritt frei

Termin speichern

Um im Alter handlungsfähig zu bleiben, ist das Erstellen einer Vollmacht sehr wichtig. Verwandte, auch Ehegatten, haben keine automatische gesetzliche Vertretungsbefugnis! Worauf kommt es bei einer Vollmacht bzw. Generalvollmacht an? Wozu dient eine Patientenverfügung? Was ist eine rechtliche Betreuung? Was regelt eine Betreuungsverfügung?

Um der Zukunft willen: Die letzten Dinge regeln

Die Auseinandersetzung mit unserem Sterben und Tod, so schwierig sie auch sein mag, ist Voraussetzung dafür, dass wir für uns selber, für unsere Angehörigen und andere Menschen, die uns nahestehen, vorsorgen können. Nur so bleiben wir an unserem Lebensende handlungsfähig und können unser Vermächtnis selbstbestimmt regeln. Für mich und andere vorsorgen. Weiterleben in meinen Ideen und Zielen.

Kooperation mit: Caritas Stiftung Stuttgart, Katholische Hospizstiftung Stuttgart, Stiftung Katholische Kirche in Stuttgart, Caritasverband für Stuttgart e.V., Sozialdienst katholischer Frauen e.V. – Diözese Rottenburg-Stuttgart