Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Die Bilder der Brüder. Eine Sammlungsgeschichte der Familie Burda

Kunstfahrt nach Baden-Baden

K-20-1-2520

SA 16.05.20, 09:00 – 18:30 Uhr

Treffpunkt: 09:00 Uhr am i-Punkt Stuttgart (Königstr. 1a) Abfahrt: 09:23 Uhr (mit Umstieg in Karlsruhe), Ankunft Baden-Baden: 11:04 Uhr;
Rückfahrt: 16:32 Uhr, Ankunft Stuttgart 18:10 Uhr

Sabine Lutzeier, Kunsthistorikerin

42,00 € (inkl. BW-Ticket, Führung, Eintritte)

Was die Eltern Aenne und Franz Burda sammelten, förderte die Begeisterung der drei Brüder Franz, Frieder und Hubert für die Kunst. Eine Leidenschaft fürs Leben entstand. Von Max Beckmann über Ernst Ludwig Kirchner bis zu Gabriele Münter: Es ist der deutsche Expressionismus, dem die drei Brüder Franz, Frieder und Hubert ihre erste Begegnung mit Kunst verdanken. Die Ausstellung im Museum Frieder Burda spürt den Wurzeln der Sammlungstätigkeit der drei Brüder nach und zeigt zugleich die individuellen Entwicklungslinien ihrer persönlichen Begeisterung für Kunst auf. Damit schlüsselt sie auch auf, was ein Leben mit und für die Kunst bedeuten kann. Sie wurde noch zu Lebzeiten von Frieder Burda geplant und spiegelt seinen großen persönlichen Wunsch wider, die Kunst der drei Geschwister einmal in seinem Museum in einer gemeinsamen Ausstellung zu vereinen.

Foto: Andy Warhol: The Three Gentlemen, 1982.
© The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts ARS, New York