Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Wie aus Wolken Spiegeleier werden

Bilder von Carolus Horn

K-19-2-1352A

SA 21.09.19 – SA 19.10.19

Ausstellung: Sa 21.09. – Sa 19.10.19, täglich 09:00 – 19:00 Uhr (außer an Sonn- und Feiertagen)
Eröffnung: Fr 20.09.19, 18:00 Uhr

Haus der Katholischen Kirche

Eintritt frei

Carolus Horn (1921 – 1992) war einer der bekanntesten Werbegrafiker im Nachkriegsdeutschland. Mit 60 Jahren erkrankte er an Alzheimer. Die Krankheit veränderte Horns Farb- und Formsprache deutlich; trotzdem blieb er künstlerisch tätig. An seinen Bildern wird deutlich, wie Alzheimer den Blick eines Künstlers auf die Welt verändert und damit sein Schaffen. Beeindruckend und bewegend zugleich.

Ausstellungseröffnung am 20.09.19, 18:00 Uhr
Dr. Jörg Eberling, Kurator der Ausstellung, ermöglicht dem Betrachter bei der Ausstellungseröffnung ungewöhnliche Einblicke und schlägt damit eine erstaunliche Brücke zwischen Kunst und Medizin.
Mit einem Grußwort von Prof. Dr. Christiane Lange, Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart.

Kooperation mit: Malteser-Hilfsdienst e.V.

Der Malteser Hilfsdienst – Fachexpertise Demenz – bietet zusammen mit der Staatsgalerie Stuttgart, die die Fachexpertise im Bereich Kunst einbringt, Führungen an.

MI 25.09., 17:00 Uhr | SA 28.09., 16:00 Uhr | MI 02.10., 17:00 Uhr |
SA 12.10., 16:00 Uhr | MI 16.10., 17:00 Uhr | SA 19.10., 16:00 Uhr

Eintritt frei.

Auskunft: Regine Martis-Cisic, Malteser Hilfsdienst, Tel. 0711/9 25 82 -39 oder -44, Email: regine.martis-cisic_at_malteser.org

Keine Anmeldung erforderlich