Katholisches Bildungswerk Stuttgart keb – Katholische Erwachsenenbildung

Kunst und Kultur

„Falsche Schlange“: Kriminalstück von Alan Ayckbourn

Hinter den Kulissen des Alten Schauspielhauses

Do 21.03.24, 16:30 – 22:15 Uhr

K-24-1-2702

Annette Weinmann, Dramaturgin

Altes Schauspielhaus, Kleine Königstr. 9

29,00 € (inkl. ermäßigter Theaterkarte)

Die Führung ist nur zusammen mit der Aufführung buchbar.

Termin speichern

Das zweitälteste Theatergebäude Stuttgarts öffnet seine Türen und lässt Sie hinter die Kulissen blicken. Sie bekommen einen Einblick in die Produktionsabläufe und Hintergründe der Theaterarbeit. Wir führen Sie in die Garderoben, die Maske, den Fundus und natürlich über die Bühne – so können Sie die „Bretter, die die Welt bedeuten“ wirklich einmal ganz aus der Nähe sehen. Die Dramaturgin am Alten Schauspielhaus informiert Sie außerdem über die abwechslungsreiche Geschichte des Hauses und gibt eine kurze Einführung in die Veranstaltung, die Sie abends, nach einer etwa zweistündigen Pause im Anschluss an die Führung, besuchen werden.

Am Abend (20 Uhr) sehen Sie „Falsche Schlange”, ein Kriminalstück von Alan Ayckbourn, Großbritanniens populärstem Gegenwartsdramatiker: ein abgründiges Katz-und-Maus-Spiel mit vielen überraschenden Wendungen, die das Publikum bis zuletzt in Spannung halten.

Annabel Chester kehrt nach langer Abwesenheit zur Beerdigung ihres Vaters nach Hause zurück. Gleich bei ihrer Ankunft bringt die Pflegerin Alice Moody eine ungeheure Anschuldigung vor: Annabels Schwester Miriam habe den Vater ermordet. Alice verlangt ein hohes Schweigegeld, doch Annabel hat wenig Lust, auf die Erpressung einzugehen und weiht ausgerechnet Miriam ein – mit fatalen Folgen!