Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Geistliche Führung und geistliche Verführung

Von der Gefahr spiritueller Versklavung

K-19-1-1004

MI 23.01.19, 20:15 – 22:00 Uhr

Klaus Mertes SJ, Direktor Kolleg St. Blasien

Rupert-Mayer-Haus, Hospitalstr. 26

Eintritt frei. Spenden erbeten

Wer geistliche Begleitung oder Führung sucht, begibt sich – mindestens auf den ersten Blick – in ein asymmetrisches Verhältnis: die Meisterin oder der Meister führt die “suchende Seele”. Was muss erfüllt sein, damit Missbrauch eines solchen Gefälles und geistliche Verführung verhindert werden? P. Klaus Mertes erläutert vor dem Hintergrund seiner Ordenstradition was geistliche Führung beinhaltet und welche Voraussetzungen sie hat. Und er benennt die Gefahren und Bedingungen – auch die theologischen und strukturellen -, die sie zum geistlichen Missbrauch werden lassen. Der Jesuit wurde 2010 bundesweit bekannt, als er den jahrelangen sexuellen Missbrauch an einer Schule seines Ordens aufdeckte.

Kooperation mit: Kath. Hochschulgemeinde Stuttgart