Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Rembrandt - Meister der Inszenierung

Fahrt zur Ausstellung in Frankfurt

K-21-1-2504

SA 27.02.21, 07:45 – 20:30 Uhr

Dr. Ilonka Czerny, Leitung Fachbereich Kunst, Akademie Diözese Rottenburg-Stuttgart

Frankfurt (Evang. Akademie / Städel Museum)

60,00 € (Busfahrt, Teilnahmegebühr, Führung, Eintritt | bei individ. Anreise: 30,00 €)

Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606-1669) ist einer der berühmtesten Maler aller Zeiten. Er prägte das so genannte Goldene Zeitalter der Niederlande wie kein anderer. Rembrandt und seine Ehefrau und Muse Saskia galten als berühmtes Society-Paar. Von den Adeligen, Berühmten, Mächtigen und Reichen erhielt der Amsterdamer Maler viele Aufträge, die mit Hilfe von Schülern ausgeführt werden konnten. Eine Schaffenskrise nach Saskias Tod und die Unfähigkeit mit Geld zu wirtschaften, brachte 1656 den finanziellen Ruin. 1669 starb er mittellos.

Die Erfolgsgeschichte dieses Ausnahme-Malers wird in einer Ausstellung in Kooperation mit der National Gallery of Canada im Städel Museum Frankfurt anhand herausragender Leihgaben gezeigt (“Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam” 9.12.2020 – 5.4.2021). Thematisiert werden Rembrandts Aufstieg zu internationalem Ruhm während seiner Amsterdamer Jahre und seine Beziehung zu Zeitgenossen und Konkurrenten. Vor dem Ausstellungsbesuch zeichnet der Vortrag “Rembrandts Selbstporträts: Die Selfies von heute” sein Leben nach.

07:45 Uhr Abfahrt in Stuttgart (Treffpunkt: Hotel am Schlossgarten)
11:00 Uhr Einführungsvortrag (Evang. Akademie)
17:45 Uhr Rückfahrt ab Frankfurt

Kooperation mit: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Anmeldung (schriftlich) und Rückfragen: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Bettina Wöhrmann M.A. Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart, woehrmann_at_akademie-rs.de