Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Das Unmögliche möglich machen: Ein gerechter und dauerhafter Friede im Heiligen Land

K-19-1-1334

MO 27.05.19, 19:00 – 21:00 Uhr

Elias Deis, Projektmanager im Holy Land Trust

Haus der Katholischen Kirche

Eintritt frei, Spenden erbeten

Der “Holy Land Trust” (HLT) ist eine christlich-palästinensische Menschenrechtsorganisation aus Bethlehem, die einen stabilen und gerechten Frieden zwischen Israelis und Palästinensern anstrebt. Zu den Programmen des HLT zählen Emanzipationsprojekte für junge palästinensische Frauen und Mädchen, Kurse in gewaltfreier Kommunikation und Dialogprojekte zwischen Israelis und Palästinensern.

Elias Deis, Projektmanager im HLT, stellt Arbeit und Ziele der Organisation vor und berichtet von seinem Leben und Werdegang als palästinensischer Christ und Friedensaktivist. Sein Vortrag wird ergänzt durch einen Bericht der trilateralen Partnerorganisation Friendship Across Borders e.V. (FAB), in der sich Palästinenser, Israelis und Deutsche gemeinsam für Frieden und Versöhnung engagieren.

Die Informations-Tour des HLT wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert (Budget Ziviler Friedensdienst).

Kooperation mit: pax christi Rottenburg-Stuttgart