Katholisches Bildungswerk Stuttgart keb – Katholische Erwachsenenbildung

Kunst und Kultur

Bilderkosmos des Barock - im Spiegel der Dichtung

Führung durch die Barockabteilung der Staatsgalerie und um das Neue Schloss

Fr 30.09.22, 14:00 – 17:30 Uhr

K-22-2-2521

Dr. Ute Harbusch, Literatur- und Musikwissenschaftlerin
Michael Wenger, Kunsthistoriker

Treffpunkt: 13:50 Uhr im Foyer der Staatsgalerie

48,00 €

Anmeldeschluss: Do 22.09.22

Termin speichern

Vasaris „Toilette der Venus“ bildet den Ausgangspunkt dieser Reise in das Zeitalter der – scheinbaren? – Widersprüchlichkeiten. Der Barock, diese ungeheuer vielfältige und produktive Epoche, erfasste alle Kunstsparten und gipfelte im Gesamtkunstwerk. Die Bildenden Künste, insbesondere die Malerei, erlebten einen ungeahnten Aufschwung am Beginn des 17. Jahrhunderts. Venus bleibt ein Dreh- und Angelpunkt unserer kleinen „Exkursion“: heiter, sinnlich und frivol. Dass Götterlieben scheitern können, beweist die Geschichte von Apoll und Daphne. Maria Magdalena im bühnenreifen Pathos mit theatralischer Geste, Heilig` Nacht in heimeliger Bescheidenheit und mystischer Verklärung oder ein spanischer Grande düsteren Blicks führen uns in unterschiedlichste Bereiche des Bilderkosmos des Barock. All diese Bilderwelten wären ohne eines nicht möglich: ihre literarischen Vorlagen. Es gibt wenige Themenkreise, die nicht auf Texten fußen, bei denen Quellen von der Antike bis in die Gegenwart die Basis sind. Also: Lüften wir gemeinsam den Vorhang – Bühne frei!

Der Besuch des Café Schurr – mit einem Heißgetränk und einer “barocken” Köstlichkeit – schließt das Kunsterlebnis ab.
Kooperation mit: Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.